Skip to content

Gemeinsam erfolgreich studieren

Palatenhaus

 

Grußwort des Seniors zum Sommersemester 2018

Verehrte Damen,
liebe Bundesbrüder,
liebe Freundinnen und Freunde der Rheno-Palatia,
liebe Kartell- und Farbenbrüder!

Ich möchte Sie und Euch herzlichst in das 214. Couleursemester der Rheno-Palatia willkommen heißen.
Ein weiteres Semester liegt nun hinter uns. Ein neues Semester beginnt. Nach einer langen Pause, zermürbenden Prüfungen und einer verdienten Winterpause kehren wir zurück zu unserem geliebten Studentenleben mit unseren Freunden und vor allem, mit unseren Bundesbrüdern der Rheno-Palatia.
Das vergangene Semester war voll mit Projekten und Aktivitäten, die von den Aktiven mit großer Kraft und großem Willen durchgeführt wurden. Wir haben zusammen viele schöne Momente erlebt. Mir sind persönlich Ereignisse wie der Abend mit der Feuerzangenbowle, unsere gemeinsamen Mahlzeiten oder auch die Hochkneipe äußerst positiv in Erinnerung geblieben, um nur einige wenige zu nennen. Im Endeffekt ging es aber einfach nur darum gemeinsam Zeit zu verbringen.
Im kommenden Semester werden uns einige Projekte begleiten, wie beispielsweise die Renovierung der Terrasse und die Modernisierung des Hauses. Die wichtigste Aufgabe wird es aber sein, unsere Fuxen und Spefuxen in das Couleurstudententum einzuführen und ihnen Verantwortung zu übertragen um den Erhalt der Aktivitas in der Zukunft zu gewährleisten. Die aktuellen Bewohner des Hauses und die Aktiven verlassen einer nach dem anderen die Stadt Freiburg und es ist Zeit, dass eine neue Generation das Ruder übernimmt. Der Generationenwechsel hat bereits begonnen. So übernehmen beispielsweise zwei unserer Fuxen eine Hochcharge, Tom wird im kommenden Semester Quästor sein und Phillip nimmt sich der Scriptor Charge an. Besonders Pedro unser Fuxmajor ist nun in den nächsten Monaten gefragt, wenn es darum geht unseren 4 Fuxen, Philipp, Tom, Nico und Spencer die essenziellen Kenntnisse und die nötige Hingabe und Leidenschaft zu vermitteln.
Ich bin sehr gespannt und motiviert was die nächsten Monate bringen. Es stehen einige Herausforderungen an die gemeistert werden müssen, aber ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam ein geniales Semester und ein legendäres Stiftungsfest haben werden.
Was das Programm betrifft, habe ich versucht, einerseits solchen, denen Freiburg noch nicht so ganz bekannt ist einen Überblick zu verschaffen und ihnen einen Einblick in die Kultur der Stadt zugeben und andererseits war es mir ein persönliches Anliegen meine Bundesbrüder bei der ein oder anderen Veranstaltung ein wenig ins Schwitzen zu bringen. Des Weiteren werden natürlich die traditionellen Veranstaltungen stattfinden. Unser bisheriger Senior, Pedro, legt die Messlatte recht hoch. Ich hoffe, ich kann meinen Vorgängern gerecht werden und unserer Verbindung ein tolles Semester bescheren.
In diesem Semester gilt das Motto: „societas!“. Ich habe mich für dieses Motto entschieden, da es für mich alles beinhaltet, wofür die Verbindung in meinem Leben steht. Es geht um Gemeinschaft, gegenüber der Aktivitas, gegenüber den alten Herren, gegenüber allen Anhängern und Freunden der Rheno-Palatia.

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.“- Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Lasst uns gemeinsam einen schönen Sommer verbringen! Uns allen wünsche ich ein frohes und erfolgreiches Semester!

Einig! Treu!

Sebastian Seidt, x! (xxx)